England

England ist bekannt für seine lieblichen Landschaften, seine bodenständige Jagdkultur und seine gastfreundlichen Menschen. Von besonderer jagdlicher Bedeutung sind die beiden kleinsten Schalenwildarten Europas: der Muntjak und das Chinesische Wasserreh. Diese einzigartigen Wildarten garantieren faszinierendes Waidwerk.

Weite Felder: der Lebensraum des Chinesischen Wasserrehs

Muntjak-Böcke tragen auf hohen Rosenstöcken ein Geweih, das aus Spießen oder Gabeln besteht. Beeindruckend sind auch ihre nadelspitzen und mehrere Zentimeter langen Eckzähne. Bei weiblichen Muntjaks sind die Eckzähne nur kurz.

Das Chinesische Wasserreh trägt kein Geweih, dafür sind seine Eckzähne noch länger und erinnern an die eines Vampirs.

Starker Muntjak

Der Muntjak bevorzugt dichten Unterwuchs, bewegt sich flink und hält sich selten lange im Freien auf. Eine gute Schießfertigkeit ist daher von Vorteil, um Chancen schnell zu nutzen. Das Chinesische Wasserreh hingegen steht meist im freien Feld und gibt dem Jäger im Allgemeinen wesentlich mehr Zeit.

Jagdarrangement Muntjak und Chinesisches Wasserreh: Abschuss von 1 Muntjak und 2 Chinesischen Wasserrehen (eines der drei Stücke darf in die Medaillenklasse fallen), 1,5 Jagdtage (3 Pirschgänge), Pirschführung 1:1, deutscher Reisebegleiter, Flughafentransfers, alle Fahrten während der Jagd, hervorragende Leihwaffe ab £ 1.650,- (ca. € 1.920,-)

Chinesische Wasserrehe: guter Bock und Geiß

Jagdarrangement Chinesisches Wasserreh: Abschuss von 3 Chinesischen Wasserrehen (eines der Stücke darf in die Medaillenklasse fallen), 1,5 Jagdtage (3 Pirschgänge), Pirschführung 1:1, deutscher Reisebegleiter, Flughafentransfers, alle Fahrten während der Jagd, hervorragende Leihwaffe ab £ 1.650,- (ca. € 1.920,-)

Gerne senden wir Ihnen detailliertes Infomaterial zu den unterschiedlichen Jagdangeboten zu.